Leber-Gallengänge Reinigungs-Programm

Man benötigt: bitte alle Substanzen in den Kühlschrank
100 g Magnesiumsulfat oder Epsom-Salz (Kapseln) und / oder zwei Zitronen
gutes kaltgepreßtes Olivenöl (125 ml) den Saft je einer halben bis ganzen Zitrone mit
1 große oder 2 kleine rosa Pampelmusen (Grapefruit). in jedes Glas-Bittersalzgemisch hineingeben ! ! !
Vorgehensweise:
Am Tag ,an dem man mit der Kur beginnt, kein Fett essen: Keine Butter, keine Magarine, kein Öl. Frühstück
und Mittagessen können gegessen werden, aber alles ohne Fett!
• Ab 14:00 Uhr nichts mehr essen und ab 16:00 Uhr nichts mehr trinken, auch Vitamine weglassen.
• Um ca.. 17:30 Uhr Zubereitung des Bittersalzes:
• 100 g Magnesiumsulfats oder das Bittersalz in ein großes Gefäß geben,
• 800 ml kaltes Wasser zusätzlich in dieses Gefäß schütten (gesamt ca. 900 ml),
• in der kommenden halben Stunde immer mal umrühren, damit das Salz gut aufgelöst ist.
• 18:00 Uhr: Füllen Sie das Bittersalzgemisch gleichmäßig in vier (4) Trinkgläser und trinken Sie das erste Glas davon.
• 20:00 Uhr: Das zweite (2) Glas Bittersalzgemisch trinken.
• 21:45 Uhr: Gießen Sie 125 ml Oliven-Öl in eine verschließbare Glasflasche. Dann pressen Sie die Pampelmuse/n mit der Hand aus, bis Sie ca. 125 ml erhalten; entfernen Sie das Fruchtfleisch (evtl. mit einer Gabel) und gießen diesen Saft zum Oliven-Öl in das Glasgefäß. Danach gut durchschütteln, bis die Mischung wäßrig aussieht (nur frisch gespreßter Grapefruitsaft bewirkt das).
• 22:00 Uhr:Gehen Sie vielleicht noch einmal zur Toilette. Dann trinken Sie das ganze Öl-Saft-Gemisch auf einmal
und legen sich sofort ins Bett. Bleiben Sie mindestens 20 bis ca. 30 Minuten auf dem Rücken liegen. Wenn Sie nicht liegen, können Sie die Substanzen nicht herausbekommen. Je schneller Sie sich hinlegen, desto mehr Substanzen bekommen Sie heraus. Sie werden keine Schmerzen haben, denn die Ventile der Gallengänge sind wegen des Bittersalzes offen. Schlafen Sie. Personen mit schwachem Kreislauf sollten (dürfen) um 19°°, 21°° Uhr je ½ Glas, zwischen 24°° und 04°° Uhr ein Glas, sowie um 07°° Uhr ½ Glas Wasser trinken!
• Am anderen Morgen: Beim Aufwachen nehmen Sie die dritte (3) Portion Bittersalzlösung.
• Diese nicht vor 06:00 Uhr trinken. Gleich wieder hinlegen.
• 08:00 Uhr trinken Sie die vierte (4) und letzte Portion Bittersalzlösung. Wenn Sie wollen, gehen Sie wieder zu Bett.
• ca. 09°° bis 10:00 Uhr Trinken Sie einen beliebigen Fruchtsaft oder Wasser (kein Sprudel) und eine halbe Stunde
später essen Sie Obst. Wieder eine halbe Stunde später können Sie mit normalem Essen beginnen, aber bleiben Sie an diesem Tag bei leichter Kost.
Das Reinigen der Leber verbessert Ihre Verdauung grundlegend. Damit gewinnen Sie die Grundlage für Ihre Gesundheit. Es ist unglaublich, aber diese Reinigung beseitigt Allergien, Schmerzen in der Schulter, im Oberarm und im oberen Rücken. Sie fühlen sich energiegeladener und zunehmend wohler. Die Reinigung der Lebergallengänge ist das wirksamste Verfahren, das Sie anwenden können, um Ihren Gesundheitszustand zu verbessern.
Aufgabe der Leber ist es, Gallenflüssigkeit zu bilden, 1 bis 1 1/2 Liter pro Tag! Die Leber ist voller Gänge (Gallengänge), die die Gallenflüssigkeit zu einem großen Röhrengang hin leiten. Die Gallenblase ist an dem Gallengang angeschlossen und fungiert als Speicher. Das Essen von Fett und Eiweiß veranlaßt die Gallenblase, sich etwa nach 20 Min. zu entleeren, die gespeicherte Galle fließt in den Dünndarm.
Bei vielen Menschen, auch bei Kindern, sind die Gallengänge mit Substanzen verstopft. Manche entwickeln Allergien oder Nesselausschläge, manche haben auch keine Symptome. Wenn die Gallenblase mit einem Scanner untersucht oder geröntgt wird, ist nichts zu sehen. Typischerweise befinden sich die Substanzen oft nicht in der Gallenblase. Es gibt über ein halbes Dutzend Arten von Substanzen und Gallensteinen, die meisten von ihnen enthalten Cholesterinkristalle. Sie können rot, grün, weiß, schwarz oder braun gefärbt sein. Die grünen haben ihre Farbe von einem Überzug aus Gallenflüssigkeit. Im Inneren einer jeden Substanz wird oft ein Bakterium gefunden. Ein Hinweis darauf, daß die Bildung der Substanz mit einem Teil eines abgestorbenen Parasiten begonnen haben könnte! Wenn die Substanzen größer werden und an Zahl zunehmen, veranlaßt der Gegendruck auf die Leber, weniger Gallenflüssigkeit zu produzieren.
Mit Substanzen im Leib kann viel weniger Cholesterin aus dem Organismus ausgetrieben werden, der Cholesterinspiegel kann daher steigen.
Da Substanzen und Gallensteine porös sind, können sie alle die Bakterien, Zysten, Viren und Parasiten aufnehmen, die durch die Leber gehen. In dieser Weise werden „Nester“ von Entzündungen gebildet, die den Körper andauernd mit neuen Bakterien versorgen. Kleine Magenentzündungen, wie Geschwüre oder Darmblähungen können dauerhaft geheilt werden, wenn die Substanzen oder Gallensteine aus der Leber entfernt werden.
Wenn Sie die Leberreinigung durchgeführt haben, schauen Sie am Morgen beim ersten und den darauf folgenden Darmentleerungen nach den Substanzen. Schauen Sie nach der grünen Sorte, so sind Sie sicher, daß es Substanzen oder Gallensteine sind und keine Nahrungsreste. Nur Gallenflüssigkeit aus der Leber ist erbsengrün, dies bemerken Sie, wenn Sie die Substanzen mit den Fingern zerdrücken. Die Substanzen schwimmen wegen des Cholesterins oben. Sie werden ca. 1500 bis 2500 „Substanzen“ zusammenzählen müssen, bevor die Leber sauber ist. Erst dann können Sie ganz gesund werden. Die erste Reinigung muß im zwei bis drei Wochen-Abstand wiederholt werden, denn die Substanzen aus dem hinteren Teil der Leber wandern allmählich nach vorne. * Folgereinigungen werden nur einmal durchgeführt. * Wie sicher ist Ihre Leberreinigung? = Sie ist mehr als „sehr sicher“!
Bei einer Leberreinigung von 500 Menschen im 7. bis 9. Lebensjahrzehnt, stellte sich heraus, daß nicht einer ins Krankenhaus mußte, nicht einmal über Schmerzen klagte. Leute denen man die Gallenblase entfernt hat, bekommen immer noch viele, galleüberzogene Steine und jeder der sich die Mühe macht, die Substanzen durchzutrennen, kann sehen, daß konzentrische Kreise und Kristalle von Cholesterin exakt mit den Abbildungen in den Lehrbüchern von „Gallensteinen“ übereinstimmen.
Naturheilpraxis Bärwinkel *D-54411 Hermeskeil * Schulstr. 8 *www.rolf-baerwinkel.de
Hinweise zur Reinigung
Diese Reinigung ist die einfachste, schnellste, billigste und effektivste Methode, um die Leber wieder in eine gute Funktion zu bringen (ca. 2,- bis 5,- €uro). Schon der Schriftsteller (Weltenlehrer) Oskar-Ernst Berhardt (Abd-ru-shin) betont ausdrücklich in seiner Schrift „Fragen-Beantwortungen ISBN 3-87860-130-1 Seite 231 Antwort Nr.89“, die Wichtigkeit der Leber bei allen Erkrankungen, besonders bei Krebs.
Wenn Sie sich entschließen, die umseitig aufgeführte Leber-Gallengänge Reinigung bei sich durchzuführen, sollten Sie nachfolgende Hinweise berücksichtigen.
1. Der Tage nach Reinigungsbeginn sollte grundsätzlich als Ruhe- und Entspannungstag
(Samstag oder Sonntag) eingeplant werden.
2. Am ersten Tag vor der Reinigungskur sollten Sie Ihrem Körper bis 16:00 Uhr genügend
Wasser (kein Sprudel!) zuführen.
3. In der Regel ist am Vormittag nach der Reinigung eine häufige bis sehr häufige Darmentleerung zu beobachten.
4. Die Substanz, die im WC sichtbar wird, kann die Farben gelb, grün, braun bis hin zu violett
haben und die Größe wie Reis- oder Maiskörner oder grüne Erbsen, bis zu einem Durchmesser
von ca. 1 bis 1,5 cm haben. Diese Substanz ist aus den Gallengängen Ihrer Leber und verhindert den notwendigen Gallenfluß.
5. Bei den Reinigungen kann eine Handvoll oder auch mehr an Ausscheidungsmaterial sichtbar
werden. Sehr häufig wird auch Substanz von ca. 2 – 3 cm im Durchmesser sichtbar.
6. Grundsätzlich sollte eine dritte Reinigung frühestens nach ca. vier bis sechs Wochen erfolgen
und eine vierte nach ca. vier bis sechs Monaten. Um den Organismus absolut wirksam zu entlasten und zu reinigen, weisen wir auf die Darmreinigung (Alpha-Colon-Hydro-Thermo-
Therapie) hin bzw. auf die Kapseln (Colon Leaky-Gut der Firma INUS) hin.
7. Sollten am Tag nach der Reinigung Beschwerden in Form von leichten Verkrampfungen
auftreten, ist es ratsam, Mineralien einzunehmen. Die besten Erfahrungen haben wir mit
Neukönigsförder Mineraltabletten (2 x 2 Tabl. morgens und mittags v.d. Essen mit Wasser),
oder Magnesium-Verla (1 Tütchen Pulver in Wasser am Morgen und am Mittag v.d. Essen)
gemacht.
8. Medikamente, die notwendig sind, können selbstverständlich auch während der Reinigung
eingenommen werden. Patienten, die zur Unterzuckerung neigen, sollten während der Reinigung zusätzlich ein paar Pellkartoffeln oder eine Scheibe Brot zu sich nehmen.
9. Gelegentlich wurde bei besonders empfindlich reagierenden Patienten durch die Einnahme
von Olivenöl und Pampelmusensaft eine leichte bis starke Übelkeit beobachtet, die in wenigen
Fällen auch zu Brechreiz führen kann. Diese Reaktion ist aber unbedenklich und verschwindet
nach kurzer Zeit wieder.
10. Grundsätzlich ist eine Leberreinigung im Jahresrhythmus anzuraten.
11. Es sollte von ca. 18:00 Uhr abends bis 10:00 Uhr morgens eine zweite Person anwesend
sein, da bei kreislaufschwachen Personen eine Stütze benötigt werden kann!
12. Personen die zur Übelkeit neigen sollten sich vorher in der Apotheke Ornithin Kapsel besorgen und diese nach dem Trinken des Öl-Pumpelmusensaftgemisch nach Anweisung des
Beipackzettels einnehmen.
13. www.alpenparlament.tv Playlist Nr. 19 Video (Gallensteinentfernung ohne OP)
14. Bittersalz Kapselsn www.hulda-clark-shop.de oder in der Naturheilpraxis

 

Naturheilpraxis Bärwinkel *D-54411 Hermeskeil * Schulstr. 8 *www.rolf-baerwinkel.de*

Hier finden Sie uns

Naturheilpraxis Bärwinkel
Schulstraße 8
54411 Hermeskeil

Kontakt

Rolf Bärwinkel

Tel.:+49 6503 / 2222

 

 

Mitglied

Nr.406

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Naturheilpraxis Bärwinkel